Tag Archives: tea

Sonnenstrahlen sammeln – Catching Sun Rays

Ich mags gerne bunt und gerade an grauen Wintertagen sind erhellen kleine Sonnentrahlen das Gemüt. Meine Sonnenstrahlen finde ich im selbstgemachten Haustee.

Wie das geht? Jetzt im Sommer blühen alle möglichen Pflanzen, deren bunte Blüten getrocknet den Haustee optisch aufpeppen. Hierzu sammelt man essbare Blüten oder Blütenblätter von zum Beispiel…

Malve

Rose

Königskerze

Ringelblume

Sonnenblume

Wegwarte

…und weitere essbare Blüten.
Die Blütenblätter oder Blüten werden dann im Schatten getrocknet. Ich nehme alte Papp-Obststiegen (kostenlos und stapelbar!), deren Böden ich zum Teil mit Fliegennetzen ersetzt habe, um bessere Luftzirkulation zu gewährleisten. Die Farben der Blüten bleiben erhalten (wenn man sie in der Sonne trocknet, bleichen sie aus!) und wenn sie richtig trocken sind, kann man sie in beschriftete Behälter (z.B. Schraubgläser) umfüllen.
Ob sie trocken sind, verrät ein einfacher Test: Sind die Pflanzenteile noch biegsam, müssen sie noch mehr trocknen. Zerbrechen oder zerbröseln sie hingegen einfach, sind sie trocken genug.
Man kann die Blüten einfach in den Schwarztee mischen, in dem die bunten Farben einen schönen Kontrast bilden oder man mischt sich einen Haustee zusammen. Ich nehme für meine Hausteebasis Pfefferminze, Zitronenmelisse, ein wenig Salbei und Zitronenverbene. Alles gut vermischt und dann kommen die Blüten hinzu.

Fertig ist der Sonnenstrahlentee für gute Laune im Winter!

P.S.: Für nächstes Frühjahr schonmal vormerken: Veilchen-, Holunder- und Lindenblüten machen sich auch wunderbar im Tee.

___________

I love beautiful colours and especially on grey winter days little colourful sun rays lighten the mood. I find my sun rays in my homemade tea mixture.

How that works? Now that it’s summer lots of plants are flowering and their beautiful flowers can be dried and used to visually enhance your own homemade tea.
Just collect edible flowers or flower petals of local plants such as…

Malva

Rose

Mullein

Calendula

Sun flower

Chicory

…and other edible flowers.

The flowers or petals are then dried in the shade. I use old cardboard boxes that have been used for transporting fruit to stores (free and stackable!) and some of them I modified the floor to have a fly screen for better air circulation.
The colour of the flowers stay if you dry them in the shade – in the sun they bleach!
When they are completely dry, they can be put into labeled containers (I use glass screw top jars).
If they are completely dried you can find out with this simple test: Are the plant parts still bendy? Then they’re not dry enough! Do they crumble and snap? They are dry enough!
You can mix your flowers into black tea for a wonderful contrast of the black and the colours or you make your own tea mixture: For a base I use peppermint, lemon balm, a little sage and lemon verbena.
Mix it well and then add your flowers.
There you go – your own sun ray tea for a good mood in winter!

P.S.: For your spring to-do-list: Violet, elder and linden flowers are also wonderful in tea!

1 Comment

Filed under food, garden

Minzensirup — Mint Syrup

Letztes Jahr hatte ich mal wieder eine Minzenschwemme und irgendwann waren alle Gefäße voll von getrockneter Minze und ich hatte noch mehr, die ich gerne verbrauchen wollte.

Also machte ich Minzensirup:
Als erstes macht man sich einen sehr starken Minztee. Dann wird Zucker dazugegeben, etwa 1:1 zur Wassermenge. Nun wird das Ganze gekocht, bis der Sirup die gewünschte Konsistenz hat (meist dauert das nicht sehr lange), dann kann der Sirup abgefüllt werden.

Ich liebe den Minzsirup besonders im Sommer, denn ein Esslöffel des Sirups auf einen halben Liter kühlen Wassers ergibt einen wunderbar erfrischenden Minztee, der angenehm süß schmeckt. Lecker!

_____

Last year the mint was growing as crazy as ever and eventually I ran out of space for all the mint I had dried and there was more fresh mint to be cut back and used.

So I made mint syrup:
At first make a very strong mint tea. Then you add sugar, about 1:1 sugar to water ratio. No you cook it until you have it as syrupy as you like, and then it can be bottled.

I love the mint syrup especially in summer, because a tablespoon of it in a pint of water makes a wonderfully refreshing mint tea that is pleasantly sweet. Delicious!

Leave a comment

Filed under food, garden